Beat Stebler

Am 6. Februar 1961 wurde ich in Baden im Kanton Aargau (Schweiz) geboren und bin mit meiner jüngeren Schwester und meinem älteren Bruder in Oberrohrdorf aufgewachsen. Ich hatte eine glückliche Kindheit. Bereits im Alter von 14 Jahren packte mich das Virus der Fotografie. Meine erste Kamera habe ich von meinem Vater bekommen, weil er nicht wollte, dass ich immer seine teure Kamera «auslehnte». Mit ihm habe ich viel Zeit in der Dunkelkammer verbracht. Er fotografierte aus Überzeugung ausschliesslich in schwarzweiß und unterstützte und sponserte mich dabei. Aber mit meinen vierzehn Jahren war schwarzweiß zu fotografieren langweilig. Mein Wunsch war es, in Farbe zu fotografieren. Papas Labor war jedoch nicht für Farbfilme eingerichtet und dies hat ihn auch nicht sonderlich interessiert. Also musste ich Farbfilme und Entwicklung von meinem Taschengeld bezahlen. Deshalb konnte ich jeweils nur nach Weihnachten und Geburtstagen, wenn es etwas Geld gab, in Farbe fotografieren. Den Rest des Jahres habe ich schwarzweiß fotografiert.
Für den Fotografenberuf habe ich mich dennoch nicht entschieden,  irgendwie stand das gar nie zur Debatte. Zuerst habe ich eine Ausbildung zum Technischen Giessereimodellbauer gemacht. Ich habe Wasserturbinen, Schiffsmotoren etc. gebaut. Mit 30 Jahren studierte ich Betriebswirtschaft und machte meinen Abschluss als Betriebsökonom dipl. oek. Es folgten viele Jahre in der Informatik bis im Jahr 2016, fast 30 Jahre nach meinem ersten Kind, mein Sohn Wilhelm geboren wurde. Meine Frau und ich beschlossen, dass ich die Rolle des Hausmannes übernehme und so zog mich aus dem Berufsleben zurück. Gleichzeitig begann ich die Ausbildung zum Fotografen bei Martin Zurmühle, einem bekannten Aktfotografen. 2019 habe ich meinen Abschluss «Fotograf ZMD» gemacht. Momentan nehme ich an der Masterclass von Annie Leibovitz teil. Gleichzeitig mache ich eine Ausbildung zum Filmemacher bei Robert Lehman, dem wohl bekanntesten Schweizer Hollywood-Kameramann.

Die Fotografie verändert sich. Wir sprechen in der Fotografie vom Storytelling. Aber was ist der nächste Schritt des Story tellings? Ich bin davon überzeugt, dass bewegte Bilder die Zukunft sind, da die Leute in der schnelllebigen Internetzeit nicht bereit sind, über die tiefere Bedeutung einer Geschichte in fünf Bildern nachzudenken. Ich liebe diese sich schnell wandelnde Zeit, denn jeder neue Hype ist eine neue Herausforderung und eine neue Chance.

Die visuelle Kommunikation hat mich gepackt, egal ob Bilder oder Videos. Das ist mein Leben. Per ersten März 2019 konnte ich nun das Parterre des ehemaligen Jowissa Gebäudes übernehmen (mir wurde erzählt, dass dort früher der Konsum drin war) und habe in dem erfolgsverwöhnten Gemäuer mein Fotostudio eingerichtet.

Ich hoffe, Sie haben Spass beim Lesen meiner Seiten und würde mich über einen Besuch freuen...

Liebe Grüsse

Euer Beat Stebler

 

 

Nina Honey

Künstlerin und Art-Visagistin

 

Hüdanur Yildirim

Model und Stile-Beraterin

Steckbrief

1975 Erste Kamera

1978 Erste Erfahrung in der Dunkelkammer

1982 Bildgestaltung, Foto Schaich, Baden

1983 Erste SLR Kamera Canon A-1

1984 Dunkelkammerpraxis Ilford Schweiz

1986 Erwerb einer Nikon F-4

1990 - 2010 Verschiedene Kurse und Seminare

2002 - 2017 Pentax 645n II Mittelformatkamera

2006 Erste Digitale Kamera

2008 Erste Digitale SLR (Nikon D300 bis heute)

2011 Gründung der Firma

2011 Start mit der kommerziellen Fotografie

2016 Hauptberuflicher Fotograf

2016 Nikon D750 (bis heute)

2016 Zertifizierung als Nikon Professional (NPS)

2017 - 2018 Nikon D4S

2018 - 2019 Weiterbildung, fotoschule.biz

2018 Nikon D850

2018 Sinar p3-df Fachkamera

2018 Novoflex Makro Equipment

2019 Masterclass Annie Leiboviz

2019 Aubildung Film/Video Robert Lehmann

2020 SVZD Pilotenlizenzierung UNO

2020 Yuneec Typhoon H3

2020 GoPro Hero 8